Cnwh.org

Startseite
Sie sind hier: Startseite

CNWH.ORG INFOS

Der optimale Sonnenschutz für die Terrasse mit einer Pergola Markise

Der Winter ist vorbei, der Frühling hält Einzug und damit beginnt die Freiluftsaison. Überall werden die Terrassen auf Vordermann gebracht, um darauf das Frühstück zu genießen, schöne Abende zu verbringen oder ganze Tage zu verweilen. Glücklich sind diejenigen, die eine Terrasse mit optimaler Sonnenausrichtung ihr Eigen nennen. Aber spätestens wenn im Sommer die Temperaturen in die Höhe klettern, kann eine solche Südausrichtung zur Schwitzpartie werden. Ohne ausreichenden Sonnenschutz für die Terrasse kann man diese dann nur eingeschränkt nutzen. Deshalb gehört zu jedem Terrassenkonzept der perfekte Sonnenschutz dazu.

 

Die Pergola Markise verdient in diesem Zusammenhang eine gesteigerte Aufmerksamkeit. Denn sie vereint die Vorteile einer Markise mit denen, die eine feststehende Pergola bietet.

 

Das Konzept der Pergola Markise

Eine Markise ist ein gängiger Begriff der Terrassenüberdachung. Was aber ist eine Pergola Markise und worin unterscheidet diese sich von der klassischen Markisenvariante?

Während eine Markise im Normalfall nur wandseits eine Befestigung aufweist, von der sie elektrisch oder manuell ein- und ausgefahren werden kann, ist eine Pergola Markise ein feststehendes Konstrukt, das eine herausragende Stabilität induziert.

Verantwortlich hierfür ist ein fest montierter Rahmen, der das Grundgerüst der Pergola Markise definiert. Zumeist wird er aus Aluminium angefertigt. Mit diesem Grundgerippe wird die gesamte, zu überdachende Fläche der Terrasse gesäumt. Auch im Dachbereich finden in individuell auswählbaren Abständen derartige Querstreben ihren Platz. In die so entstehenden Zwischenräume wird der tatsächliche Sonnenschutz integriert.

 

Warum ist die Pergola Markise zu bevorzugen?

Als reiner Sonnenschutz reicht eine gewöhnliche Markise aus festem Stoff aus. Was aber ist bei starken Winden oder bei Regen? Dann muss die Markise eingefahren werden und die Terrasse ist vorübergehend nicht nutzbar. Schließlich entbehrt eine Markise der haltgebenden Unterkonstruktion, so dass sie bei Wind beschädigt wird und sich bei Regen mit Wasser vollsaugt und das Gewicht die Wandbefestigung zu brechen droht.

Eine Pergola Markise agiert hier anders. Dank des stabilen Rahmens und den integrierten Querstreben hat die Markise sicheren Halt, auch bei Sturm oder sintflutartigen Regenfällen. So lädt die Pergola Markise bei jedem noch so widrigem Wetter zum Verweilen auf der Terrasse ein.

 

Luxuskomponenten werten die Pergola Markise auf

Eine Pergola Markise ist ein sehr hochwertiges Produkt unter den Terrassenüberdachungen. Allerdings geht es auch hier noch einen Tick besser. So ist die Pergola Markise genauso flexibel ein- und ausfahrbar wie eine traditionelle Markisenvariante. Dabei kann sie manuell oder elektrisch betrieben sein. Als enorm hochwertig hat sich ein integrierter Sensor herauskristallisiert. Er reagiert auf Sonneneinstrahlung und lässt die Pergola Markise je nach Strahlungsintensität ihre Funktion aufnehmen.

Und um noch mehr Stabilität zu erreichen gibt es Pergola Markisen, die Zwischenräume nicht mit Tuch füllen, sondern mit einem stabilen Material. Aluminium und Kunststoffe haben sich hier äußerst gut bewährt und machen die Terrasse zu einem absolut witterungsbeständigen Raum.