Cnwh.org

Startseite
Sie sind hier: Startseite

CNWH.ORG INFOS

Günstige Finanzierungsangebote für die Wohnungsmodernisierung

Altbauten – ob Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus – bedürfen irgendwann einmal einer gründlichen Modernisierung. Bei einer Wohnungsmodernisierung geht es nicht um die üblichen Reparaturen und Instandhaltungen, sondern sie umfasst eine grundsätzliche bauliche Verbesserung des Wohnraums und hebt damit auch die Wohnqualität.


Maßnahmen im Rahmen der Energieversorgung und die dringende Notwendigkeit, sowohl neue Energien einzusetzen als auch Energie zu sparen, stehen bei Wohnungsmodernisierungen besonders im Vordergrund. Dazu gehören sowohl neue und moderne Anlagen für Heizung, Warmwasser und anderen Energiebedarf, wie auch die Isolierung von Außenwänden und der Einbau von gut isolierten Fenstern und Türen.


Solche Maßnahmen erfordern in einer eigenen Wohnung oder einem Eigenheim erhebliche Investitionen. Wer Mietwohnungen modernisiert, kann einen Teil der Kosten noch über eine Mieterhöhung geltend machen, der kleine Wohnungseigentümer oder Eigenheim Besitzer steht vor hohen Kosten.


Es gibt allerdings eine Reihe von Möglichkeiten, eine Wohnungsmodernisierung gut zu finanzieren.
So gibt es in einer Reihe von Bundesländern für die Wohnungsmodernisierung Förderprogramme. Das Land NRW stellt zum Beispiel Fördermittel von rund 200 Mio. Euro für barrierearme und energieeffiziente Wohnungsmodernisierungen zur Verfügung.
Von 50 % bis 80 % solcher Modernisierungen können damit finanziert werden, teils auch ohne Mietpreis- und Belegungsbindungen. In Großstädten wie Hamburg und Berlin gibt es ebenfalls Förderprogramme. In Hamburg bietet die WK, die Wohnungskreditanstalt, ein ganzes Programm sehr günstiger Fördermaßnahmen an. Bei öffentlichen Fördermitteln kommt es auf eine sehr rechtzeitige Antragstellung an.


Wer seine Eigentumswohnung oder das Eigenheim modernisieren möchte, kann zudem viele günstige Finanzierungsangebote vom Bausparvertrag bis hin zum Ratenkredit in Anspruch nehmen.


So stellt die LBS ein Programm vor, bei dem 40 % bis 50 % der Bausparsumme anzusparen sind. Danach stehen für die Modernisierung die zinsgünstigen Darlehen über das Bausparen zur Verfügung. In solche Bausparvorhaben können auch die Förderung von Wohn-Riester integriert werden, der Förderung von Wohneigentum über das Riester Rentensparen. Damit ist die Finanzierung nochmals günstiger.


Die KfW Bankengruppe bietet ein Programm zur Baufinanzierung an, das 100 % der förderfähigen Aufwendungen umfasst und bis zu 100.000 Euro je Wohneinheit genutzt werden kann. Dabei werden sehr günstige Zinsen von 3,98 % effektiv im Jahr angeboten, es kann zwischen einer Zinsbindung von fünf oder zehn Jahren gewählt werden, und das Darlehn hat eine Endfälligkeit von bis zu acht Jahren Laufzeit. Eine vorzeitige Tilgung ist kostenfrei möglich.


Die Direktbank easyCredit bietet Kredite mit extra langen Laufzeiten, bis zu 120 Monaten, an. Auch diese Kredite, die zur freien Verfügung stehen, eignen sich sehr gut für die Maßnahmen einer Wohnungsmodernisierung. Angesichts des großen Bedarfs an Modernisierungen, besonders an Verbesserungen der Energieeffektivität, gibt es von zahlreichen weiteren Banken und Bausparern jetzt sehr günstige Angebote für Modernisierungskredite.